Junghundeschule

Ein junger Hund fängt in zunehmenden Maße an seine Umwelt zu erkunden, manchmal auch ohne seine Bezugsperson. Plötzlich werden Dinge spannend, die für ihn als Welpe noch gänzlich uninteressant waren. Gleichzeitig fängt er an die Strukturen, die er als Welpe gesetzt bekommen hat zu hinterfragen. Ja, er wird langsam erwachsen und ist auf dem Weg zu seiner eigenen Persönlichkeit. Hierzu muss er noch eine Menge lernen, welches ihm gerade jetzt nicht sonderlich schwer fällt. Nicht selten übt er auch Verhaltensweisen, die uns oder unserer Gesellschaft nicht so gefallen. Daher spielt auch in dieser Phase Erziehung eine wesentliche und notwendige Rolle. Die Hundeschule Hunde-Denken würde sich freuen, Sie hierbei zu unterstützen.

 

Die Gruppenstunden finden in öffentlichen Gebieten statt, sodass die Ablenkungen (Jogger, andere Hunde, Radfahrer) so alltagsnah wie möglich sind.

 

Inhalte:

  • gehen an lockerer Leine, auch unter hoher Ablenkung 
  • Folgschaft ohne Leine, auch unter hoher Ablenkung
  • "Sitz" und "Platz" Festigen und Durchsetzen
  • Herankommen, auch unter schwierigen Situationen (z.B. andere Hunde)
  • Bleib mit zunehmend steigender Ablenkung und Distanz
  • Kommunikation zwischen Mensch und Hund
  • Orientierung am Menschen
  • Einsatz von Körpersprache

Informationen zur Junghundeschule:

Voraussetzungen:

1. Einzelstunde (Leinenführigkeit)

2. Besuch der Welpenschule oder Einzeltraining

 

Alter des Hundes:

ca. 18 Woche bis ca. 12 Monat

 

Dauer:

ca. 60 Minuten

 

Kosten:

100,- € (10 Termine in Folge)

 

Ort:

Mönchengladbach Hardter Wald, oder

Viersen Hoher Busch

 

Zeit:

Gruppenstunden finden sowohl unter der Woche,

als auch am Wochenende statt. 

 

Nähre Infos und Anmeldung:

Oliver Grimm, Tel: 0157/88748414

info@hunde-denken.de

Hundeschule

Hunde-Denken

Oliver Grimm

Hundetrainer und Verhaltensberater

Behördlich zertifiziert

durch die Tierärztekammer 

 

info@hunde-denken.de

Tel: 0157/88748414

Wo wird Trainiert?

Alle Einzel-/Gruppenstunden finden draussen an verschiedenen Orten statt. Der Trainingsort orientiert sich am Ziel des Trainings. Daher wird auch nicht auf einem eingezäunten Platz trainiert, sondern im freien Feld, im Wald, in der Stadt oder bei Ihnen zu Hause. So lernen Sie und Ihr Hund unmittelbar dort, wo Sie sich mit ihm hauptsächlich aufhalten.

Mitglied im: